Der Schwarmtrieb dient dem natürlichen Bestreben der Honigbienen, ihre Staaten durch Teilung zu vermehren. Ausgelöst wird dieser Trieb durch das Stärkerwerden des Bienenvolks im Frühsommer (Mai–Juni). Der Imker ist natürlich bestrebt, seine Völker durch entsprechende Maßnahmen am Schwärmen zu hindern. Trotzdem kann es manchmal passieren, dass diese Eingriffe nicht immer zielführend sind und ein Volk ausschwärmt.

Ein Bienenschwarm ist sehr friedlich und würde niemals Menschen angreifen. Eigentlich braucht man zum Einfangen eines Bienenschwarmes daher keine Schutzkleidung. Oft sitzt der Schwarm aber so, dass man unterhalb der Schwarmtraube steht - möglicherweise auf eine Leiter. Aus Gründen der Arbeitssicherheit sollte man daher Schutzkleidung tragen (lange Ärmel, Schleier, Handschuhe). Beim Abschütteln des Schwarmes können Bienen daneben fallen, sich in den Haaren verfangen, in den Kragen hinein purzeln usw. In solchen Situationen stechen auch die friedlichsten Bienen.

Bienenschwarm  Schwarm einfangen

Einen Bienenschwarm einfangen ist sicher nicht eines Jeden Sache. Bevor Sie Gesundheit oder Leben riskieren, überlassen Sie das besser den Imkern.
Imker wissen, wie man einen Schwarm fängt und haben auch die entsprechende Ausrüstung dafür.

Im Großraum Marchtrenk (A-4614) sind wir gerne bereit, Ihnen zu helfen.
Rufen Sie einfach unter 0699 110 59898 an oder einen Ihnen bekannten Imker in Ihrer Nähe.

 

home