Honig ist das bedeutendste Bienenprodukt. Die Produktionsmengen schwanken stark, je nach Honigjahr, zwischen 4000 und 8000 Tonnen

Der geschätzte durchschnittliche Honigertrag pro Volk beträgt 15 kg. In Österreich wurden im Jahr 2014 4.300 Tonnen Honig produziert. Dies bedeutet im Vergleich zu 2013 (5.000 t) einen Rückgang um 14 %, im Vergleich zu 1995 sogar um mehr als 46 %. Dieser Rückgang führt in Kombination mit einem eher stabilen Pro-Kopf-Verbrauch von ca. 1,2 kg/Jahr in den letzten Jahren zu einem stetig sinkenden Selbstversorgungsgrad. Österreich ist lediglich in der Lage 41 % des Honigbedarfs aus eigener Produktion zu decken, der Restbedarf muss über Importe gedeckt werden.
Die jährlich stark schwankenden Honigerträge sind in erster Linie auf die stark unterschiedlichen Witterungsbedingungen in den Jahren zurückzuführen.
 
 
 

Versorgungsbilanz für Honig in den Wirtschaftsjahren1 1999/2000 -2013/2014

Jahr 99/00 04/05 09/10 10/11 11/12 12/13 13/14
Erzeugung (t) 9.300 6.400 5.000 5.600 5.300 5.000 4.300
Einfuhr (t) 5.680 4.566 6.143 6.143 7.010 8.114 8568
Ausfuhr (t) 620 822 1.788 1.788 2.546 2.352 2.412
Nahrungsverbrauch (t) 14.360 10.144 9.892 9.955 9.764 10.761 10.456
Pro Kopf Verbrauch (kg) 1,8 1,2 1,2 1,2 1,2 1,3 1,2
 
1 Wirtschaftsjahr = Zeitraum 1. Juli bis 30. Juni
Quelle: ֖sterreichische Ernährungsbilanz, Statistik Austria (Versorgungsbilanzen) Quelle: ֖sterreichische Ernährungsbilanz, Statistik Austria (Versorgungsbilanzen)

home