Honigernte

Ein starkes Bienenvolk von etwa 50 000 Arbeiterinnen sammelt pro Tag bei gutem Angebot 3 - 5 kg Nektar. Gute Jahresernten können regional ausnahmsweise bis zu 75 kg betragen. Der Bedarf an Winterfutter liegt für ein normales Bienenvolk bei etwa 12 - 14 kg, zur Eiweißversorgung braucht ein Volk jährlich 25 bis 30 kg Pollen. Der vom Imker geerntete Honig beträgt nur ca. 1/3 der von den Bienen tatsächlich erzeugten Honigmenge. Der meiste Honig wird von den Bienen für den „Eigenbedarf“ verbraucht. Für uns ist es eine Verpflichtung auch bei der Honigernte unsere Bienen wesensgerecht zu behandeln. Dazu gehört, dass der Honig im Brutraum für uns ein absolutes Tabu ist! Sollte der Futtervorrat im Brutraum zu knapp sein, setzen wir aus dem Honigraum Futter zu. Vielleicht ist es mit ein Grund, dass wir bis heute keine Völkerverluste zu beklagen hatten. Auf jeden Fall sind unsere Bienen dadurch vitaler und danken es uns mit einer mehr als guten Honigernte. Bei der Entnahme der Honigwaben legen wir Wert darauf, dass die Waben sauber verdeckelt sind. Nur das gewährleistet auch gute Qualität. Die Bienen werden vorsichtig von den „reifen“ Waben mittels Rosshaarbesen gefegt.

   

Sorgfältig werden die Honigwaben per Hand entdeckelt und in unsere Selbstwendehonigschleuder gestellt.

Unser Schleuderprofi sorgt dafür, dass die fragilen Waben während des Zentrifugierens nicht zerstört werden. Der Honig läuft direkt durch das Grob - und Feinsieb in den lebensmittelechten Hobock und kommt zur Lagerung in unseren Honiglagerraum.

   

Wir haben über das Jahr ausreichend hervorragenden Honig für unsere Kunden auf Lager.

Echter, naturbelassener und nie überhitzter Honig MUSS kristallisieren!

Es ist also ein Qualitätsmerkmal, wenn Ihr Honig kristallisiert. Falls Sie den Honig in kristallinem Zustand nicht mögen, können Sie ihn in einem Wasserbad bei Erwärmung auf 40° C wieder verflüssigen - er bekommt dadurch seine ursprüngliche Konsistenz und Farbe wieder.

Lagern Sie Honig lichtgeschützt, kühl und trocken. Bitte bewahren Sie Ihren Honigvorrat stets gut verschlossen auf.

 

home